Verletzter Hund steckte 2 Tage in Eisenbahnschienen fest, beschützt von treuem Bruder, der sich weigerte zu gehen

0
67
Verletzter Hund steckte 2 Tage in Eisenbahnschienen fest, beschützt von treuem Bruder, der sich weigerte zu gehen

Zwei Eigenschaften, die bei Hunden ohne Zweifel echt sind, sind, dass sie loyal sind und sich auch wehren. Das ist einer der Gründe, warum wir sie so sehr genießen. Deshalb betrachten wir sie als solche Kumpel.

Hunde sind nicht nur Einzelpersonen gegenüber loyal, sie sind jedoch ihrem Rudel gegenüber loyal. Sie sind anderen Haushunden gegenüber loyal, insbesondere wenn sie in Schwierigkeiten bleiben

Diese Geschichte handelt von einem hingebungsvollen Hund, der sich weigerte, die Seite seiner Schwester zu verlassen, selbst wenn ihn das in Gefahr brachte .

Lucy bleibt auf Bahngleisen stecken.
Es gibt ein paar Orte, an denen man schlimmer stecken bleibt als auf Bahngleisen. Genau das ist jedoch Lucy passiert. Das böse Haustier steckte 2 Tage lang in einer Live-Sammlung von Spuren fest.

Lucys Geschwister ist ein Hund namens Panda, und auch er lehnte es ab, ihre Seite während der gesamten Tortur zu verlassen. Panda ist ein toller Junge.

Das war auch eine Live-Sammlung von Bahngleisen.

Die Züge fuhren vorbei oben auf beiden Hunden, jedoch nie, sie zu schlagen oder zu verletzen.

Wenn sich die beiden Haustiere hinlegten, würden die Züge sicherlich einfach über ihnen hinwegfahren.

Panda hätte wissen müssen, was für eine Zwickmühle das für seine Schwester war.

Er weigerte sich, von ihrer Seite zu weichen und blieb sogar bei ihr, als die Züge kamen und gingen .

Panda wollte Lucy nicht allein lassen. Er ist ein äußerst hingebungsvoller Bruder.

Panda brachte Lucy Essen.

Mit Lucy, die sich an die Spuren hielt, Sie verließ sich darauf, dass Panda ihr Essen brachte. Es war klar, dass Pandas einzige oberste Priorität darin bestand, seine Schwester zu beschützen. Er hielt sie auch warm, als die beiden sich bei dem kalten Wetter in der Ukraine aneinander kuschelten.

Denis Malafeyev hielt das traumatische Ereignis vor der Kamera fest. Er half auch einem regionalen Tierheim bei der Rettung der beiden Hunde. Dann postete er auf seiner Facebook-Webseite, was passiert ist.

Warum hat der Mann Lucy wirklich nicht gerettet?

Der Faktor, den Denis nicht in der Lage war, Lucy selbst zu retten, war, wie sicher Panda ihr gegenüber war.

Panda muss gedacht haben, dass Lucy verletzlich sei, da es dort draußen Haustiere oder Menschen geben würde der sicherlich versuchen würde, ihr Schaden zuzufügen. Er verhielt sich extrem aggressiv gegenüber jeder Person, die sicherlich versuchen würde, sich ihr zu nähern.

Panda und Lucy wurden gerettet.

Es würde einige Zeit dauern, bis sowohl Panda als auch Lucy gerettet wurden ruhig genug, dass Retter sich ihnen nähern können. Irgendwann wurde Lucy von den Spuren befreit.

Beide Eckzähne wurden für eine klinische Untersuchung absorbiert. Es wurde festgestellt, dass Lucy nur ein paar Schnitte und blaue Flecken hatte, aber ansonsten war sie großartig. Panda blieb auch unverletzt.

Die Retter würden sicherlich auch herausfinden, dass es dort draußen einen besorgten kranken Besitzer gab, der das Paar suchte.

Panda und Lucy sind wieder mit ihrem Besitzer vereint.

Sowohl Panda als auch Lucys Besitzer sahen den Videoclip, den Denis auf Facebook hochgeladen hatte. Er verstand, dass das seine 2 Hunde waren.

Er rief die Retter an und hatte die Möglichkeit, Papiere zu geben, die zeigten, dass sowohl Panda als auch Lucy ihm gehörten. Letztendlich war das ganze Rudel nach ein paar schrecklichen Tagen glücklich wieder vereint.

Vorheriger ArtikelDer Bär brachte dem Mädchen sein Junges, damit sie ihm den Splitter aus der Pfote zog
Nächster ArtikelEin Mann aus Alaska wacht auf und findet eine Luchsfamilie, die auf seiner Veranda spielt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein