Basset Hounds bleiben bei sterbendem Baby, bis es seinen letzten Atemzug macht

0
71
Basset Hounds bleiben bei sterbendem Baby, bis es seinen letzten Atemzug macht

Die 5 Monate alte Nora Hall erlitt einen katastrophalen Schlaganfall, der schwere Hirnschäden verursachte, schreibt ilovemydogsomuch

Es wurde dann festgestellt, dass sie mit pulmonaler Hypertonie geboren wurde. Sie hatte nicht mehr lange zu leben. Sie wurde für die nächsten drei Wochen in ein medizinisch induziertes Koma versetzt.

In Noras 5 kurzen Monaten hatte sie die Herzen ihrer beiden Hunde Basset gewonnen Jagdhunde Gracie und Grumpy. „Besonders Gracie übernahm die Rolle der zweiten Mutter“, sagte Mary Hall gegenüber ABC News. „Wann immer Nora weinte, rannte Gracie, um zu sehen, was los war. Sie war immer, immer bei Nora und küsste sie und stellte sicher, dass es ihr gut ging.“

Als die Familie sich darauf vorbereitete, Nora gehen zu lassen, fragte das Kinderkrankenhaus in Minneapolis die Familie, ob es noch letzte Wünsche gebe. Noras Eltern sagten nachdrücklich „Ja“. Sie wollten wissen, ob ihre beiden Hunde sich endgültig von ihrem kleinen Mädchen verabschieden könnten.

„Ich fragte: ‚Wenn Sie uns unseren überlassen könnten Hunde [im Krankenhaus], wir würden das wirklich zu schätzen wissen“, sagte Hall. „Ich wollte nicht nach Hause gehen und sie herumschnüffeln lassen, ohne zu wissen, wohin sie gegangen ist. Sie haben das Bett abgesenkt, damit die Hunde bei ihr liegen konnten, und Gracie rannte zu ihr und leckte sie.“

„Es war wirklich schön“, sagte Mary . „Es hat uns viel Trost gebracht.“

Gracie und Grumpy trösten ihre Familie weiterhin jeden Tag aufs Neue. Ruhe in Frieden, liebe Nora. Sl

ow your scroll – Sehen Sie sich die ganze Geschichte im Video unten an.

Quelle: ilovemydogsomuch.tv

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein