Eine Landkatze brachte einsamen alten Menschen einen winzigen Schwan. Sie beschlossen, den Vogel zu retten

0
1234
Eine Landkatze brachte einsamen alten Menschen einen winzigen Schwan. Sie beschlossen, den Vogel zu retten

Diese rührende Geschichte bestätigt einmal mehr genau, wie nett und rücksichtsvoll unsere kleineren Brüder sein können. Den meisten von uns könnte es sicherlich gelingen, etwas Anmut von ihnen zu lernen.

In einer abgelegenen Stadt lebten einige alte Leute. Die Oma und der Opa hatten einen rothaarigen Schnauzbart, der eigentlich seit 15 Jahren ein Familienmitglied ist. Normalerweise ging er alleine spazieren und verschwand für lange Zeit, kehrte aber immer wieder zurück. Der Kater war auch ein bemerkenswerter Angler – er hat es geliebt, mit seinem Opa zu fischen.

Irgendwann wurde der Kater etwas unwohl und er war irgendwie träge. Und anstatt das Sofa zu schieben, ging die Süße irgendwohin, um herumzuwandern. Ein paar Tage vergingen und auch die Katze erschien nicht. Die Oma begann sich Sorgen um ihr Haustier zu machen und fing an, die Nachbarn von nebenan zu fragen, ob ihn jemand gesehen hatte. Ein Mädchen sagte, sie habe den süßen Kuchen am See gesehen. Die Oma ging zum See, aber sie fand ihn dort wirklich nicht. Ein paar weitere Tage vergingen und der Opa und die Großmutter verloren die Hoffnung vollständig, dass ihre Hauskatze zurückkehrt.

)

Und dann hörte man eines Tages früh am Morgen ein Miauen vor der Tür. Das alte Ehepaar eilte zur Tür und sah ihre Katze und auch neben ihm saß ein kleines Küken von einem unbekannten Vogel. Die Großmutter nahm das Kind in ihre Arme und sah, dass ihr Flügel verletzt war. Der Vogel wurde zum örtlichen Arzt gebracht, der das Kind untersuchte und ihm mitteilte, dass es sich um ein Schwanenküken handelte. Der Arzt hat der Oma eine Lotion mitgegeben und ihr genau gesagt, wie sie sie am besten anwenden soll.

Bis zum Frühjahr ist das Kind tatsächlich sichtlich gewachsen und er hat es tatsächlich getan Werde zum stylischen Schwan. Das alte Ehepaar brachte ihn zum See, errichtete dort ein Wohnhaus aus Platten und brachte ihm auch täglich Essen. Die Katze wirbelte häufig um ihren neuen gefiederten engen Freund herum, als würde er ihn bewachen. Und danach verschwand der Schwan für fast eine Woche und die Großmutter und der Großvater dachten, dass er für immer wegflog. Ein paar Tage später erschien der Schwan, aber er war nicht allein gewesen. Mit ihm war ein wunderschöner Partner zusammen. Sie begannen, zusammen am Ufer des Sees zu leben. Nach einer Weile hatte das Paar kleine Küken und die Haustierkatze fing an, seine gefiederten Freunde viel typischer zu sehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein