Der sterbende Hund der Braut wurde zum Altar getragen, und es blieb kein Auge trocken

0
65
Der sterbende Hund der Braut wurde zum Altar getragen, und es blieb kein Auge trocken

Kelly O'Connells Hochzeitstag wird in mehr als einer Hinsicht für immer etwas Besonderes sein. Es wird nicht nur als der glücklichste Tag ihres Lebens in Erinnerung bleiben, an dem sie ihre beste Freundin geheiratet hat, sondern auch als der Tag, an dem sie sich von einem anderen, Charlie Bear, dem 15-jährigen schwarzen Labrador, verabschieden musste, schreibt ilovemydogsomuch

Es war nur richtig, dass er an ihrer Seite war.

Es würde Kellys Trauzeugin und Schwester Katie Lloyd sein, die Charlie Bear an diesem besonderen Tag den Gang hinuntertragen würde.

Bei dem Hund wurde bereits im April ein Gehirntumor diagnostiziert und er würde am 9. September sterben.

RIP, Charlie Bear. Du wirst für immer geliebt und in Erinnerung bleiben.

Die Fotografin Jen Dziuvenis hielt die Momente fest, als ihr die Tränen aus den Augen flossen und sie sich sagte: „Ich muss bleiben zu fotografieren, obwohl ich hinter der Kamera in Tränen aufgelöst bin.“

Was für eine schöne Art, sich von ihrer liebsten Freundin zu verabschieden, die sie durch all das begleitet hat.

Quelle: ilovemydogsomuch.tv

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein